Die Lesefutter-Schultüte

Die Lesefutter-Tüte hält Einzug in den Unterricht.

Im März veröffentlicht Lesefutter im Rahmen der Schaltung der Universal Music den Text ‚Auftakt‚ von Armin Bings.
Diese wunderbare Entwicklungsgeschichte in Gedichtform sollte etwas für die jugendlichen Literaturfans ihres Literaturkurses sein, vermutete die Lehrerin Marita Lehnardt. Dass sie damit absolut richtig lag, beweist kurze Zeit später der Praxistest. Aus dem Urlaub in Greetsiel, wo sie die Lesefutter-Tüte im Mühlen-Cafe des Herrn Schoof kennengelernt hatte, ans heimische Andreas-Vesalius-Gymnasium in Wesel zurückgekehrt, macht sie den Text zum Thema ihres literarischen Kurses. Die Schüler sind begeistert!

„Der Text von Armin Bings verbindet Leichtigkeit mit Tiefgang, Lesespaß mit hintergründiger Alltagsbeobachtung, mit Sprachwitz und Ironie. Und es macht einfach Spaß, ihn zu lesen. Trotzdem verlangt der Text eine genaue Aussprache und Betonung, damit der Witz auch hörbar wird. Die Arbeit damit war für alle ein Vergnügen.“ lautet die kritische Würdigung der Lehrerin.

In den folgenden Wochen wird in der schulischen Auseinandersetzung eine Sprechskulptur erarbeitet und aufgeführt. Die Schüler drehen ein Video. „Nach jeder Version hatte jemand noch eine weiterführende Idee. Und jede Version war interessant, eigensinnig und anregend.“

Und schließlich macht sich der Autor auf den Weg von Köln nach Wesel. Armin Bings diskutiert mit den Schülern ihre Arbeiten und seinen Text. Eine Lesung nur für die Teilnehmer des Kurses krönt die wochenlange Beschäftigung mit Tüte, Text und Autor.

Den Blogbeitrag von Frau Lehnardt finden Sie hier.

Ein Gedanke zu “Die Lesefutter-Schultüte

Schreibe einen Kommentar