online-Marketing überschätzt?

Eine interessante Analyse des w&v-check 2016 bietet Thomas Koch in seiner aktuellen w&v-Kolumne Agenturen haben den Knall noch nicht gehört.

Für Koch gibt es klare Hinweise darauf, dass Agenturen im Gegensatz zu den Werbetreibenden online-Markteing deutlich überschätzen: Online wird von den Agenturen (…) gehörig überschätzt. Da wundert es nicht, dass fast ein Drittel der Agenturvertreter die Bedeutung klassischer Werbung derzeit sogar für überschätzt hält. Sie blicken halt nur allzu selten über ihren Horizont und übersehen dabei, dass das Marketing ihrer Kunden auf einer viel größeren Klaviatur spielt (Direktmarketing, Events etc.) als sie selbst im Kompetenz-Portfolio haben. Auch bei der Einschätzung der Entwicklung des mobile internet als Werbemedium gibt es gravierende Differenzen zwischen Agenturen und Werbetreibenden.

Eine lohnende Analyse, die weitere Punkte behandelt. Die klassischen Medien und Print sind ganz sicher nicht tot.

 

„Nachteulen gesucht“: Ungewöhnliche Aktion für ambulante Nacht-Kinderkrankenschwestern

Mitarbeiter-Suche auf Brötchentüten in Bremen und Umzu

Bremen/Sulingen – Mit einer ungewöhnlichen Aktion geht der ambulante
Kinderkrankenpflegedienst „Krank und Klein – bleib daheim“ auf die Suche nach neuen Mitarbeitern: Mit dem Aufdruck „Nachteulen gesucht“ wirbt der Betrieb in Kooperation mit der Großbäckerei Garde auf 25 000 Brötchentüten in den nächsten Wochen in Bremen und Umzu sowie in der Region Delmenhorst um weitere Krankenschwestern und Kinderkrankenschwestern für den Nachtdienst. Es sind
natürlich auch männliche Bewerber angesprochen.
„Es gibt mehrere Anfragen von Familien, deren Kinder rund um die Uhr versorgt werden und die daher auch nachts betreut werden müssen“, erläutert Heike Witte, Geschäftsführerin von „Krank und Klein – bleib daheim“. Doch einige Anfragen habe man schweren Herzens ablehnen müssen, da man bisher nicht genügend qualifizierte Mitarbeiterinnen für diese Aufgabe gefunden habe. Zeitungsanzeigen und Werbung im Internet hätten leider nicht den gewünschten Erfolg gehabt. Daher versuche man es jetzt auf diesem Weg. Heike Witte: „Der Pflegenotstand schlägt jetzt voll durch. Wir merken das ganz deutlich.“
„Krank und Klein – bleib daheim“ aus Sulingen (Kreis Diepholz) ist der erste Kinderkrankenpflegedienst in Niedersachsen und einer der größten des Landes. Die mehr als 80 Mitarbeiter versorgen im Kreis Diepholz und in der Region zwischen Bremen, Verden, Nienburg, Herford, Minden und Bad Oeynhausen erkrankte Kinder und Jugendliche zuhause.

Bäckerei-Fachverkäuferin Kristina Makarenko (links) und Geschäftsführerin Heike WitteGarde-Bäckerei-Fachverkäuferin Kristina Makarenko (links) und Geschäftsführerin Heike Witte

Gelegenheit für Aktion westl. Ruhrgebiet-Niederrhein

Aktionsgelegenheit für Ihr (Tourismus-)Sommergeschäft:

Der Plan steht, fest gebucht, alles ist startklar und dann: Peng. Aus. und Jetzt?! Bei uns sind kurzfristig Aktionskontingente freigeworden:

            Oberhausen/Duisburg     ca. 25 Verkaufsstellen
            Mönchengladbach/Viersen    ca. 30 Verkaufsstellen

Beide Regionen als Einzel- oder Gesamtbuchung

Bäcker-Touchpoints erreichen breite Zielgruppen. Insbesondere Ihre Familienangebote sind hier super platziert. Sie erreichen Kurzentschlossene und Kurzurlauber für ihre Region in den Sommerferien.

Also, Brötchen aufessen und ab ins Auto 😉

Bei all dem bieten wir Ihnen frühlingshafte Wohlfühl-Preise
mit unserem Rundrum-Service von der Produktion bis zum Bäcker:

Aktionsumfang:   25 Touchpoints        je 1.000 Aktionstüten OB/DU    nur   € 2.565,50
Aktionsumfang:   30 Touchpoints        je 1.000 Aktionstüten MG/Vie    nur   € 3.125,50
Aktionsumfang:   >55 Touchpoints      je 1.000 Aktionstüten                  nur   € 4.385,50
(zzgl. Klischee und MWSt./einseitig 150mm x 250mm/  Tütenformat: 16/6/36)
Bei Buchungseingang noch im Mai!

Buchen Sie wie immer direkt bei mir: 0421.5788234 oder per mail
Ich freue mich auf Sie! sonnige Grüße
Frank Riepe